netter text auf klappe auf.de

"Guts Pie Earshot sind schon eine ganz besondere Band. Jüngst erschien ihr neuestes Album "Chapter Two Volume One“ in minimaler Bandbesetzung – nur noch Drums und Cello.
Aber was heißt da "nur noch“. Die beiden spielen sich in bester Punk-Art in Trance, hier geht es um freie Improvisation und Soundtrack-Attacken, Jazzmathematik und atmosphärische Klangcollagen.
Vertrackte musikalische Gegensätze treffen auf eingängige und sogar tanzbare Grooves. Hier werden ganz klar gängige Hörgewohnheiten ausgelotet und auf die Probe gestellt.

Diesem Test kann man sich nicht entziehen, ganz benebelt vor lauter Struktur und Konstruktion lässt man sich bei Guts Pie Earshot einfach fallen und treiben. Klassik und Virtuosität des Cellos werden auf Punkrock-Beine gestellt – Gegensätze ziehen sich an und implodieren bei dieser Band. Drum-Breakbeats und Stakkato-Cellostreicheleien sorgen für aggressive und tighte Momente voller Energie. "
cm
next site