wieder zu hause...

voll diszipliniert aufgestanden und fast alle um 11 schon am frühstück!!! und das erste mal seit jahren nicht mitten in der nacht beim proberaum ankommen zum ausladen! cooool! :-)

jetzt kommt das ankommen, das nachbearbeiten, und filme und sounds schneiden... naja, und zwischendurch vielleicht auch n bisschen relaxen...



danke an alle die uns auf tour unterstützt , sie möglich gemacht haben und ... sie besucht haben!!!

hannover, chez heinz, 18.12.05

letztes konzert der tour... superspät ( und verkatert ) angekommen, dann hektischer aufbau, schnell essen, wobei chez heinz noch schnell was vegetarisches zaubern mussten weil sie´s in der hektik irgendwie vercheckt hatten... dafür gibts jetzt da ne musikerwohnung...

leute waren nicht so viele da, jaja, die sonntage... aber 60-80 warens dann schon, und es war ein sehr warmes, ruhiges, schönes konzert, schöne stimmung für n sonntag.

berlin, supamolli, 17.12.05

... best essen ever, auf dieser tour!!!, ...und schönster raum wie eh und jeh, und schön noch sonia und cris dort anzutreffen!
viele viele leute, schöne stimmung, und später viiiiel vodka...:-) jessi rocks!

berlin, offdays, 12.-16.12.05

patrick ist erstmal nach köln gefahren, cello reparieren... und wir, der rest dann über leipzig nach berlin... erstmal schlaaaaafen....
in berlin dann... naja, eben berlinberlinberlin... also sehr spät aufstehen, falafel essen, tagsüber rumhängen, lange frühstücken, und nachts in bars wie möbel olfe , baiz, gehen... und sich darüber freuen... und suuuuper lecker pizza essen bei due forni...

nürnberg, kv, 11.12.05

nach dem wir sehr lecker von thomas aus frankfurt zum frühstück eingeladen wurden (danke!!!) die frage, was jetzt... erstmal nach nürnberg fahren und gucken ob das mit dem leih-cello geht...

nun ja, es ging so... irgendwas ist wohl auch rübergekommen, und leute waren auch da, aber es ist klar, so geht es nicht... erstmal das cello wieder reparieren... also tatsächlich tschechien absagen.... und dann wieder in berlin anfangen...
frust...

frankfurt, exzess, 10.12.05

ach ja, frankfurt: diesmal im keller des exzess - schön und punkig..., leider... aber seht selbst:



tja, nach dem konzert nicht so genau geguckt, was auf der bühne passiert... und das cello ist hin... ziemliche katastrophe... für nürnberg erstmal ein leih cello, als notlösung... aber nach langem hin und her ist auch klar, den tschechien block schaffen wir nicht... harter schlag... so ein scheiss... irgendwie frustrierend und traurig... und unsere energie ist auf dem nullpunkt...

karlsruhe, ex-steffi, 9.12.05

karlsruhe rockt!!! boah, sogar stagediving!!! waaaahnsinnn!! echt total schönes tolles euphorisches konzert mit vielen leuten!!

puh, momentan alles am kraft und energie limit... war super schön... mehr infos kommen dann die tage... grade ist einfach energiesparen angesagt und kraft tanken, und internet suchen...

freiburg, waldsee, 8.12.05

diesmal nicht kts, mal was anderes ausprobieren... aber vorher:

schon zum 2. mal sind alle wägen des bauwagenplatzes beschlagnahmt worden... dazu gab es eine pressekonferenz, und eine aktion in der stadt, bei der wir dank der massiven begleitschutz der staatsmacht nett unplugged spielen durften ...
bei indymedia ist auch ein bericht und fotos: >
klick



danach zum waldsee, ein restaurant mit terasse am see etwas ausserhalb...
wunderschönes konzert, und geile drum`n bass party danach...
am nächsten morgen dann das weltbeste sektfrühstück bei frauke!!!

zürich, kalkbreite, 7.12.05

ach ja... zürich... immer wieder waaahnsinn... eine wunderschön funktionierende szene... viele leute und eine wahnsinns stimmung!!!
danke mono!! :-)

basel, hirschi, 6.12.05

alt bekannt, schon 5 mal gespielt, neue konzertgruppe aber viele alte nette gesichter... und wie immer unglaublich leckeres essen, juhu, wir sind in der schweiz... ;-) und dann ein bisschen am rhein spazieren...

konzert war auch gut besucht, nach der renovierung knochentrockener sound, und echt schöne stimmung, nicht so euphorisch gehypert wie in leipzig, eher schön und ruhig... einfach ... wunderschön.

...und danach das gute tannenzäpfle...

leipzig, bimbotown, 3.12.05

www.bimbotown.de)

was für eine fahrt von flens nach leipzig!!!
bimbotown abgefahren geil, unglaublich, ein riesiger party-abenteuerspielplatz mit fahrenden wohnzimmern, betten, fliegenden mänteln, luftdruck gesteuerten barhockern mit einer fernsteuerungs konsole... waaahnsinn! (



ja, und... viiiiele leute... erst haben die cellulitas aus berlin gespielt, und eine unglaubliche stimmung gemacht, dann war noch mal 80er hype angesagt, und wir mussten während dessen soundchecken... dachten schon oh jeh... ob das mal geht... um halb 3 und dann noch in so ne tanz, 80er athmo reinfahren... dann haben einfach erstmal mit alphaville mitgespielt, und dann das thema übernommen... hat voll spass gemacht...
...und das hypern ging einfach nahtlos weiter...! was für ein spass und was für eine euphorie!!!


flensburg,kühlhaus, 2.12.05

der name hat was... passt sehr gut zur ankunftstemperatur.... endlich mal pünktlich und viel zeit für soundcheck...
vorher waren wir noch tanken an einer pöl tanke, da der pöl tank innen ist, und der schlauch so kurz... mussten wir über das dachfenster tanken.... voll das abenteuer! aber es hat geklappt...

in flens alles super nett, tolle leute, leckeres essen und überhaupt... nur leider im volxbad eine konkurrenz veranstaltung... und wenig leute... mal wieder... egal, war ein schönes konzert!



leider mussten wir danach noch einpacken und los, weil...leipzig ist wei... so ist konny bis 7 uhr durchgefahren...t

bremen, karo, 1.12.05

diesmal hatten wir keine panne... ;-) dafür einen amüsanten zwischenstop zur motorwäsche und ...überhaupt bus schrubben, befreien von dem ganzen pommesfett... also waschstation mit dampfstrahler checken... und dann...hihi, sah lustig aus, nur der betreiber fand uns nicht lustig...



dann kamen wir nach langer kalter fahrt in bremen an, wieder etwas spät... war aber ok... apocalyptica spielten wohl einen steinwuf entfernt, trotzdem fanden 50,60 leute zu uns... und es war das erste sitzkonzert seit langem... richtig kuschelig und nett, aber eben sehr relaxed... macht wohl auch die akustik und athmosphäre im karo aus...

göttingen, t-keller, 30.11.05

was für eine fahrt... doch mal wieder der filter verrutscht, stop and go... bis göttingen... also viel zu spät, dann erst mal kein sound check machen können weil oben ein film lief... also erst mal doch in ruhe auspacken, ankommen, seeehr leckeres essen zu uns nehmen, und dann line check und los gings...

erst mal was träge, von uns aus, und von den leuten aus, dann nach dem 4. stück ging dann voll die party... und wurde das schönste konzert auf der tour bis jetzt...auch endlich mal wieder die schallmauer von 100 leuten durchbrochen... danach wurde uns ein t-keller- kult getränk gereicht, eine art blauer saurer, sehr lecker... und noch nett mit den t-keller leuten geschnackelt...



die nachfrage beim publikum nach unserem backdrop, welches gunther damals vor fast 10 jahren per hand malte und uns in göttingen geklaut wurde verlief natürlich ergebnislos... ;-)

hamburg, hafenklang, 29.11.05

puh, nachdem der tank nun sein antibiotikum hat fängt jetzt die pommesfett- filteranlage an zu spinnen...




also weiterhin ein ungewisses stop and go... naja, dann ziemlich spät im hafenklang angekommen, ohne essen auf die bühne...

erst mal der schock, dass wirklich nur 50 zahlende leute da sind... tja, müssen wir uns wohl so langsam dran gewöhnen, dass diese tour basis arbeit ist, den leuten uns in erinnerung zu rufen... is nix mehr mit 300 leuten und zur bühne sich durchkämpfen... :-)
also nächstes jahr dann festivals machen, cd schön rumschicken... dann wird das schon wieder... ;-) - auch wenn die leute vom hafenklang meinten, es läge nicht nur an uns, insgesamt wäre es im moment schwierig die leute rauszulocken... und der winter einbruch und so... aber grade hamburg hat uns auch den weggang von anneke nie so richtig verdaut ...



alles in allem aber dann doch total mut machend, und dann total spass gemachtdenn:suuuper nette stimmung, begeistertes feedback, und lange, lange gespielt... und die mageren gagen mit cd und t-shirt verkäufen ausgeglichen...


in der nacht dann noch vom zoll (standen ja am hafen) gefilzt und genervt worden...


die ersten 3 tage..., 25-28.11.05

hatten wir uns anders vorgestellt: der tolle bus von konny hat... einen bakterienbefall im tank!!! unglaublich aber wahr!!!! alles auseinander bauen etc... mitten im schneegestöber... das macht spass... o sind wir dann mit dem bulli unterwegs gewesen, war ja alles in der nähe erst mal...: köln, bonn und duisburch...



dafür waren die konzerte toll.

der start in köln war bei uns zwar noch ein wenig mühsam durch die müdigkeit von dem vorbereitungs stress, aber die leute haben uns gut darüber weg geholfen... danach war noch party mit fireball soundsystem, sehr geil aufgelegt!
in bonn wars dann echt geil!!super schöne stimmung, super netter laden (kult 41)... und schöne begegnungen aus der revolution inside phase...
duisburg war angesichts des wetters sehr leer, aber dafür war die stimmung gut, und uns hat es super gut gefallen!

next site